Angebote zu "Additive" (15 Treffer)

Fabric ALM Ultimate Shallow Sattel 2018 - schwa...
349,90 €
Angebot
279,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Entwickelt in der Zusammenarbeit mit Airbus, gehört dieses innovative Projekt zu den Besten in Sachen Satteltechnologie. Flexibles Carbon Durch die Kombination innovativer Fertigungstechnik, modernster Materialien und traditioneller Handwerkskunst wurde der vielleicht modernste Sattel aller Zeiten geschaffen. In enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren der Airbus-Gruppe für Innovationen, sowie die Nutzung der Additive Layer-Fertigungstechnik, wurde ein Sattel-Design geschaffen, welches mit Carbon so bisher nicht möglich war. Das Ergebnis ist ein ultraleichter Sattel mit einer einzigartigen organischen Form. Durch das Verschieben der hinteren Schienenbefestigungspunkte an den Basisrand, wird dem mittleren Teil des Sattels mehr Flexibilität ermöglicht. Die Lage der Schienen dämpft die Vibrationen wie eine Blattfeder optimal über die gesamte Fläche des ALM Sattels ab. Features: Basis: UD Carbon Gestell: Carbon Blattfeder Polsterung: Leichter PU-Schaum Bezug: per Unterdrucktechnik aufgebrachtes Kunstleder Gewicht: 140 g Hinweis: Maximales Fahrergewicht 100 kg.

Anbieter: Bike24
Stand: 12.01.2018
Zum Angebot
Fabric ALM Ultimate Shallow Sattel 2018 - schwarz
349,90 €
Angebot
279,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Entwickelt in der Zusammenarbeit mit Airbus, gehört dieses innovative Projekt zu den Besten in Sachen Satteltechnologie. Flexibles Carbon Durch die Kombination innovativer Fertigungstechnik, modernster Materialien und traditioneller Handwerkskunst wurde der vielleicht modernste Sattel aller Zeiten geschaffen. In enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren der Airbus-Gruppe für Innovationen, sowie die Nutzung der Additive Layer-Fertigungstechnik, wurde ein Sattel-Design geschaffen, welches mit Carbon so bisher nicht möglich war. Das Ergebnis ist ein ultraleichter Sattel mit einer einzigartigen organischen Form. Durch das Verschieben der hinteren Schienenbefestigungspunkte an den Basisrand, wird dem mittleren Teil des Sattels mehr Flexibilität ermöglicht. Die Lage der Schienen dämpft die Vibrationen wie eine Blattfeder optimal über die gesamte Fläche des ALM Sattels ab. Features: Basis: UD Carbon Gestell: Carbon Blattfeder Polsterung: Leichter PU-Schaum Bezug: per Unterdrucktechnik aufgebrachtes Kunstleder Gewicht: 140 g Hinweis: Maximales Fahrergewicht 100 kg.

Anbieter: Bike24
Stand: 12.01.2018
Zum Angebot
Fabric ALM Shallow Ultimate Sattel 2017 - schwa...
349,90 €
Angebot
244,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Entwickelt in der Zusammenarbeit mit Airbus, gehört dieses innovative Projekt zu den Besten in Sachen Satteltechnologie. Flexibles Carbon Durch die Kombination innovativer Fertigungstechnik, modernster Materialien und traditioneller Handwerkskunst wurde der vielleicht modernste Sattel aller Zeiten geschaffen. In enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren der Airbus-Gruppe für Innovationen, sowie die Nutzung der Additive Layer-Fertigungstechnik, wurde ein Sattel-Design geschaffen, welches mit Carbon so bisher nicht möglich war. Das Ergebnis ist ein ultraleichter Sattel mit einer einzigartigen organischen Form. Durch das Verschieben der hinteren Schienenbefestigungspunkte an den Basisrand, wird dem mittleren Teil des Sattels mehr Flexibilität ermöglicht. Die Lage der Schienen dämpft die Vibrationen wie eine Blattfeder optimal über die gesamte Fläche des ALM Sattels ab. Features: Basis: UD Carbon Gestell: Carbon Blattfeder Polsterung: Leichter PU-Schaum Bezug: per Unterdrucktechnik aufgebrachtes Kunstleder Gewicht: 140 g Hinweis: Maximales Fahrergewicht 100 kg.

Anbieter: Bike24
Stand: 12.01.2018
Zum Angebot
Fabric ALM Shallow Ultimate Sattel 2017 - schwa...
349,90 €
Angebot
244,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Entwickelt in der Zusammenarbeit mit Airbus, gehört dieses innovative Projekt zu den Besten in Sachen Satteltechnologie. Flexibles Carbon Durch die Kombination innovativer Fertigungstechnik, modernster Materialien und traditioneller Handwerkskunst wurde der vielleicht modernste Sattel aller Zeiten geschaffen. In enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren der Airbus-Gruppe für Innovationen, sowie die Nutzung der Additive Layer-Fertigungstechnik, wurde ein Sattel-Design geschaffen, welches mit Carbon so bisher nicht möglich war. Das Ergebnis ist ein ultraleichter Sattel mit einer einzigartigen organischen Form. Durch das Verschieben der hinteren Schienenbefestigungspunkte an den Basisrand, wird dem mittleren Teil des Sattels mehr Flexibilität ermöglicht. Die Lage der Schienen dämpft die Vibrationen wie eine Blattfeder optimal über die gesamte Fläche des ALM Sattels ab. Features: Basis: UD Carbon Gestell: Carbon Blattfeder Polsterung: Leichter PU-Schaum Bezug: per Unterdrucktechnik aufgebrachtes Kunstleder Gewicht: 140 g Hinweis: Maximales Fahrergewicht 100 kg.

Anbieter: Bike24
Stand: 12.01.2018
Zum Angebot
Die öffentliche Dimension der Integration - Mig...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie zeichnet die migrationspolitischen Diskurse der türkischen Dachverbände in Deutschland nach und analysiert deren Bedeutung für die Formierung des neuen Politikfeldes der Integrationspolitik. Dabei erweist sich, dass der Paradigmenwechsel von der Ausländer- zur Integrationspolitik in den letzten Jahren wesentlich durch die offiziellen Vertretungen der türkischen Community mit geprägt worden ist. Die Studie füllt damit nicht nur - empirisch gestützt - ein Desiderat in der Migrationsforschung, sondern versucht zudem, durch eine theoretische Reflexion eine der wesentlichen formativen Unterscheidungen im Feld der Migrationspolitik als auch in der sozialwissenschaftlichen Beobachtung aufzuweisen, nämlich die zwischen einer additiven vs. einer exklusiven Konstruktion von Alter-Ego-Verhältnissen. Valentin Rauer (Dr. rer. soc.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 485 »Norm und Symbol« an der Universität Konstanz. Seit 2007 leitet er dort ein Projekt im Exzellenzcluster 16 »Kulturelle Grundlagen von Integration« zum Thema Bindestrich-Identitäten. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kultursoziologie, Migration und Öffentlichkeit.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Deutscher SCOR-Preis für Aktuarwissenschaften 2...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Den SCOR-Preis für Aktuarwissenschaften verleiht die SCOR Gruppe in Zusammenarbeit mit der Universität Ulm seit 1998 jährlich an junge Wissenschaftler, die sich im Rahmen ihrer Studien mit praktischen versicherungsmathematischen Themenstellungen beschäftigt haben. Im Ausschreibungsjahr 2017 sind wieder Themen zu vielfältigen Gebieten der Versicherungswirtschaft bearbeitet worden. Der Band enthält wie gewohnt die Kurzzusammenfassungen von ausgewählten Einreichungen.. Besonders hervorzuheben sind in diesem Band die prämierten Arbeiten Karen Tanja Rödel: Analysis of Solvency Capital on a Multi-Year Basis - (1. Preis) Anton Forstner: Bavarian Additiv - eine Erweiterung des additiven Reservierungsverfahrens um den Zusammenhang zwischen Paid und Incurred - (2. Preis) Jan Natolski: Mathematische Fundierung und Analyse replizierender Portfolios in der deutschen Lebensversicherung - (3. Preis) Die übersichtlich gehaltenen Kurzbeiträge erlauben einen guten Überblick über die aktuellen Themengebiete der Versicherungsmathematik und vermitteln vielfältige Anregungen für Studium und Praxis. Das Buch richtet sich an alle Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in der Erst- und Rückversicherungswirtschaft mit aktuarwissenschaftlichen Themen beschäftigen. Prof. Dr. Dietmar Zietsch, geboren am 4. Mai 1954 in Müllheim/Hügelheim (Baden-Württemberg), studierte Mathematik und Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Münster. Darauf folgte ein berufsbegleitendes Promotionsstudium in Betriebs-wirtschaft am Institut für Versicherungswirtschaft der Universität zu Köln, das 1985 mit einer Promotion über Vertriebssteuerung in Versicherungsunternehmen abgeschlossen wurde. Sein beruflicher Werdegang begann 1980 bei der Rheinland Versicherungsgruppe in Neuss. Dort war er mit der Leitung diverser DV-Projekte im Bereich Rech-nungswesen und Vertrieb betraut. 1985 wechselte er zum HDI Haftpflichtverband der Deutschen Industrie VVaG, Hannover, wo er zunächst den Bereich der Unternehmensplanung leitete und für die Organisation der strategischen und operativen Planung verantwortlich war. 1990 übernahm er den Gesamtbereich des Konzerncontrolling für die HDI-Gruppe incl. der Rückversicherungs- und Auslandsaktivitäten. Im Oktober 1992 trat Prof. Zietsch in den Vorstand der Deutschen Kontinentale Rückversicherungs AG ein (Rechtsvorgänger der SCOR Rückversicherung Deutschland AG), der deutschen Tochter der SCOR, Paris - die 5-größte Rückver-sicherungsgruppe der Welt. Er war zunächst verantwortlich für die Ressorts Rech-nungswesen, Bilanzen, Controlling und Kapitalanlagen, 1994 übernahm er zusätz-lich das Ressort der Lebensrückversicherung, 1998 den Fachbereich Produkt-entwicklung/Neue Märkte. 1998 gründete er für die SCOR in Zusammenarbeit mit der Universität Ulm den deutschen SCOR-Preis für Aktuarwissenschaften zur Förderung des wissenschaft-lichen Nachwuchses - einer der bedeutendsten Preise im deutschsprachigen Raum auf dem Gebiet. Prof. Zietsch war von Januar 2003 bis Juli 2010 Vorstandsvorsitzender der deutschen SCOR Rückversicherungs Aktiengesellschaften. Zunächst bei der SCOR Deutschland Rückversicherungs-AG und dann anschließend nach deren Verschmelzung mit der SCOR, Paris, bei der in den Konzern integrierten ehemali-gen Converium Rückversicherung (Deutschland) AG, ein später ebenfalls in SCOR Rückversichung (Deutschland) AG umbenanntes Konzernunternehmen. In diesem Zeitraum war er ab Dezember 2007 zusätzlich als Vorsitzender der Geschäftsfüh-rung des Hubs Köln der SCOR bestellt, dem Zusammenschluss der in Deutsch-land tätigen SCOR Rückversicherungsunternehmen. Darüber hinaus nahm Herr Prof. Zietsch auch sein Mandat als Mitglied der Geschäftsführung der SCOR Global Property & Casualty weltweit in Paris wahr. Herr Prof Zietsch ist gegenwärtig Chefberater der Geschäftsführung des Kompe-tenzzentrums für Versicherungswissenschaften an der Universität Hannover sowie eingebunden in mehrere global strategische Projekte in Verbindung mit dem Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (IFA) an der Universität zu Ulm, an deren mathematischen und wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät er seine Professur seit dem Jahre 2000 ausübt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.11.2017
Zum Angebot
Messunsicherheit in der Kunststoffanalytik - Er...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Messen heißt Vergleichen Die Messunsicherheit gehört zum Konzept des modernen Messens. Durch Angabe der Messunsicherheit bei Prüfergebnissen wird vermittelt, innerhalb welcher Schranken man dem Resultat vertrauen darf. Schnelle und einfache Schätzung der Messunsicherheit Die Ermittlung der Messunsicherheit ist in der Regel aufwendig. Dies trifft aber nicht auf die in vielen Bereichen standardisierte Kunststoffanalytik zu, weil eine umfangreiche Sammlung von experimentellen Unsicherheitsdaten (Ringversuchsdaten) zur Verfügung steht. In diesem Buch sind viele dieser Daten hinterlegt, die eine Berechnung der Messunsicherheit mit verhältnismäßig geringem Aufwand erlauben. Einfacher Zugang zur Messunsicherheit Das Buch ist nicht nur ein Nachlagewerk für Ringversuchsdaten, sondern unterstützt mit seiner leicht verständlichen Theorie Kunststofflabors in ihrem Bestreben, die Messunsicherheit schnell und richtig zu ermitteln. EXTRA: E-Book inside Dr. Bruno Wampfler ist seit 2011 pensioniert und war davor Projektleiter in Prozess- und Produktoptimierung an der Empa St. Gallen. Er war Initiator und Auftraggeber des Eureka-Projekts UncertaintyManager. Prof. Dr. Samuel Affolter ist Dozent für Chemie und Kunststofftechnik an der Interstaatlichen Hochschule für Technik NTB, Buchs. Als Leiter des Polymerics-Teams im Institut für Mikro- und Nanotechnologie MNT befasst er sich schwerpunktmäßig mit Polymeranalytik und funktionalisierten Materialien. Dr. Axel Ritter ist seit 2014 Chemiker bei der Intracosmed AG, Urnäsch. Er ist dort für die Qualitätssicherung und die Regulatorien zuständig. Dr. Manfred Schmid ist seit 2008 Leiter F&E für Additive Fertigung mit Kunststoffen bei Inspire icams in St. Gallen. Er ist darüber hinaus Autor des Buches Selektives Lasersintern mit Kunststoffen erschienen 2015 im Carl Hanser Verlag (englische Ausgabe in Vorbereitung).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Urheberrecht und Internet
154,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Internet bietet neue Möglichkeiten, Produkte und Werke weltweit in bislang nicht bekanntem Ausmaß zu verbreiten und zu verwerten, und stellt enorme Herausforderungen an das Urheberrecht, was sich in einer Vielzahl von - insbesondere auch höchstrichterlichen - Gerichtsentscheidungen zu diesem Thema und immer neuer Gesetzgebung ausdrückt. Die Autoren haben die schon in der Vorauflage aufgegriffenen Themen in diesem Bereich vielfach überarbeitet bzw. aktualisiert. Neue Themen sind hinzugekommen: Der urheberrechtliche Schutz, insbesondere das zum Bereich der Leistungsschutzrechte gehörende Datenbankrecht steht mit Industrie 4.0 vor einer neuen Herausforderung. Durch das Internet der Dinge und additive Fertigungsverfahren (3D-Druck) erhalten Daten und Informationen in der Wertschöpfungskette immer größere Bedeutung; es ergibt sich daraus die Frage, wem die Daten gehören und ob es passende Schutzrechte gibt. Wann dürfen Werke als Vorlage dienen, inwieweit hat der Hersteller nach Urheberrechten zu forschen, bevor er eine Vorlage nutzt? Im Bereich der Haftung gibt es eine Vielzahl von Entscheidungen durch den EuGH und den BGH etwa zur Haftung für Links und Frames, zur Haftung für WLANs, zur Nutzung von Internetanschlüssen durch Kinder oder andere Familienangehörige, zur Haftung des Access Providers etc. Dieses grundlegende Werk bietet eine systematische und aktuelle Gesamtdarstellung, die auch die jüngsten gesetzlichen Änderungen im Urheberrecht, einschließlich des neuen Verwertungsgesellschaftengesetzes (VGG), berücksichtigt. Prof. Dr. Dr. Jürgen Ensthaler lehrt u.a. Urheber-, Patent- und IT-Recht an der Technischen Universität Berlin; er leitete zahlreiche Forschungsprojekte im Auftrag der Europäischen Kommission sowie von Bundesministerien und Verbänden und war über viele Jahre Richter am OLG Zweibrücken und am Bundespatentgericht. Dr. Stefan Weidert, LL.M. (Cornell) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und für Informationstechnologierecht in Berlin. Er berät Mandanten vor allem in Technologie-Transaktionen und komplexen IT-Projekten (z.B. Outsourcings, Carve-Outs), zum E-Commerce, bei Lizenz- und Haftungsfragen sowie bei IT-Projekten in Schieflage und in Prozessen und Schiedsverfahren.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Urheberrecht und Internet
154,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Internet bietet neue Möglichkeiten, Produkte und Werke weltweit in bislang nicht bekanntem Ausmaß zu verbreiten und zu verwerten, und stellt enorme Herausforderungen an das Urheberrecht, was sich in einer Vielzahl von - insbesondere auch höchstrichterlichen - Gerichtsentscheidungen zu diesem Thema und immer neuer Gesetzgebung ausdrückt. Die Autoren haben die schon in der Vorauflage aufgegriffenen Themen in diesem Bereich vielfach überarbeitet bzw. aktualisiert. Neue Themen sind hinzugekommen: Der urheberrechtliche Schutz, insbesondere das zum Bereich der Leistungsschutzrechte gehörende Datenbankrecht steht mit Industrie 4.0 vor einer neuen Herausforderung. Durch das Internet der Dinge und additive Fertigungsverfahren (3D-Druck) erhalten Daten und Informationen in der Wertschöpfungskette immer größere Bedeutung; es ergibt sich daraus die Frage, wem die Daten gehören und ob es passende Schutzrechte gibt. Wann dürfen Werke als Vorlage dienen, inwieweit hat der Hersteller nach Urheberrechten zu forschen, bevor er eine Vorlage nutzt? Im Bereich der Haftung gibt es eine Vielzahl von Entscheidungen durch den EuGH und den BGH etwa zur Haftung für Links und Frames, zur Haftung für WLANs, zur Nutzung von Internetanschlüssen durch Kinder oder andere Familienangehörige, zur Haftung des Access Providers etc. Dieses grundlegende Werk bietet eine systematische und aktuelle Gesamtdarstellung, die auch die jüngsten gesetzlichen Änderungen im Urheberrecht, einschließlich des neuen Verwertungsgesellschaftengesetzes (VGG), berücksichtigt. Prof. Dr. Dr. Jürgen Ensthaler lehrt u.a. Urheber-, Patent- und IT-Recht an der Technischen Universität Berlin; er leitete zahlreiche Forschungsprojekte im Auftrag der Europäischen Kommission sowie von Bundesministerien und Verbänden und war über viele Jahre Richter am OLG Zweibrücken und am Bundespatentgericht. Dr. Stefan Weidert, LL.M. (Cornell) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und für Informationstechnologierecht in Berlin. Er berät Mandanten vor allem in Technologie-Transaktionen und komplexen IT-Projekten (z.B. Outsourcings, Carve-Outs), zum E-Commerce, bei Lizenz- und Haftungsfragen sowie bei IT-Projekten in Schieflage und in Prozessen und Schiedsverfahren.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Vitra - Hal Wood Stuhl - Eiche hell
365,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Stuhl HAL des Londoner Designer Jasper Morrison ist Ausdruck seiner Designphilosophie: „Speziell ist üblicherweise weniger nutzbar als normal´´. Die Gestaltungsästhetik generiert sich über die Funktionsprinzipen des Stuhls: Formen, die sich bewusst zurücknehmen um in den nützlichen und verantwortungsvollen Design Kontext zu passen. Jasper Morrison wurde 1959 in London geboren und sein Weg führte ihn an das Royal College of Art, ein Stipendium brachte ihn später an die Hochschule der Künste in Berlin. Neben Möbeln erweitert sich sein Repertoire durch Leuchten, Wohnaccessoires und Textilien sowie der Entwicklung einer Straßenbahn für die Stadt Hannover. Design ist Supernormal Jasper Morrison begreift sich als Querdenker, indem er den expressiven Formüberschwang der Postmoderne übergeht und sich auf die unaufdringliche Benutzerfreundlichkeit fokussiert. Zusammen mit seinem Kollegen und Gleichgesinnten Naoto Fukasawa prägte er den Begriff „supernormal´´. Womit er die Frage nach gutem Design als beantwortet sieht. Eine beispielhafte Fortsetzung des „form follows function´´ Prinzip, welches sich Anfang des 20. Jahrhundert etablierte. Seine Werke finden viel internationale Anerkennung und schaffen es bis ins Museum of Modern Art in New York. Jasper Morrison arbeitet von den Weltmetropolen Tokio und London aus, deren Einflüsse sich deutlich in seinen Entwürfen wiederspiegeln. Der puristische Ansatz schwingt unverkennbar aus seiner Affinität zum japanischen Gestaltungsweisen her, indem Morrison bewährten Lösungen sensitiv in Neuinterpretationen und Weiterentwicklungen verwandelt. Die Wege von Vitra und Morrison kreuzten sich erstmalig im Jahre 1989. Seither sind etliche Projekte zusammen entwickelt, darunter den Basel Chair, den Sim Chair oder eben die Stuhlfamilie HAL. Die HAL Familie Der HAL ist Mustergültig für Jasper Morrisons Verständnis von Design. Der Stuhl ist mit 4 Gestellen und 2 verschieden Sitzschalen verfügbar. Die Kunststoff Sitzschale ist aus durchgefärbtem Polypropylen hergestellt. Ein bedenkenlos recyclebarer Werkstoff, welcher zugleich viele weitere Vorteile mit sich bringt. Das Material ist flexibel und passt sich dem Köper an. Auf der Oberfläche ist eine leichte Soft Touch Mattierung fühlbar. Somit wirkt das Material beruhigend diffus, hat darüber hinaus eine angenehme Haptik. Die widerstandsfähige Oberfläche der HAL Kunststoffschale besticht durch die Möglichkeit den Stuhl auch im Außenbereich nutzen und ihn problemlos reinigen zu können. Die Polypropylen Sitzschale ist in 8 gedeckten Farben erhältlich. Modernste Spritzgußtechniken erlauben es der Firma Vitra die Alubuchsen für die Anbindung des Untergestells auf direktem Wege zu integrieren. In Kombination mit dem Untergestell Cantilever, wird Hal zum Stahlrohr Freischwinger, welcher auch in der Variante mit Armlehnen erhältlich ist. Die klassische, nicht stapelbare Vierbein- Ausführung heißt HAL Tube und ist wie die Variante mit Schlittenuntergestell HAL Sledge , ebenfalls in Stahlrohr verchromt erhältlich. Häufig gestellte Fragen: Sind die Stühle für den Outdoor Einsatz geeignet? Die HAL Sitzschale aus durchgefärbten Polypropylen hält Witterungseinflüssen stand. Die HAL Stuhl Ausführungen mit den pulverbeschichteten Untergestell können von daher unbedenklich im Außenbereich eingesetzt werden. Im Material zugesetzte Additive schützen den Kunststoff vor UV Strahlung. Vom Dauerhaften Einsatz rät Vitra trotz dessen ab, da sich die Lebensdauer des Stuhls reduzieren kann. Filzgleiter und gepolsterte Varianten sind nicht für den Outdoor Einsatz geeignet. Hierfür empfehlen sich Kunststoffgleiter für Hartböden. Die HAL Ply Wood und das Wood Untergestell ist nicht für den Außenbereich konzipiert. Ist der Hal Stuhl stapelbar? Die HAL Stuhlfamilie ist auf die verschiedenen Einsatzbereiche zugeschnitten. Der Hal Sledge ist als Stapelstuhl entwickelt und kann mit bis zu 15 Stück gestapelt werden. Wie pflege ich meinen HAL Chair? Der HAL Wood und der HAL Ply Wood sind aus Massivholz gefertigt. Holz ist äußert langlebig, wenn es richtig gepflegt wird. Da Holz ein Naturprodukt ist sollte eine permanente UV-Einstrahlung vermieden werden. Vitra benutzt hochwertige Lackierungen um die Holzoberflächen zu versiegeln. Zur Reinigung eignet sich deshalb ein weiches, leicht angefeuchtetes Tuch und bei stärkerer Verschmutzung ein mildes Spülmittel. Die durchgefärbten Polypropylen Sitzschalen der HAL Stühle sind strapazierbar. Sie können ebenfalls mit einem weichen, feuchten

Anbieter: design-bestseller.de
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot